Goethes Märchen – Dornach / Schweiz (Archiv)

Märchenseminar: Das Märchen von der grünen Schlange und der schönen Lilie - von Johann Wolfgang von Goethe

Freitag, 08. November 2013 : 20h00 – 21h30
Samstag, 09. November 2013: 9h00 – 21h30
Sonntag, 10. November 2013: 9h00 – 12h30

gallery_26

“Jeder individuelle Mensch trägt der Anlage und Bestimmung nach einen reinen idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit übereinzustimmen die große Aufgabe des Daseins ist” Friedrich Schiller

Die Gedanken Schillers verarbeitet Goethe in seiner farbigen, weisheitsvollen Märchendichtung zu neunzehn Gestalten, die in elf poetischen Bilderfolgen das Geschehen veranschaulichen. Wer ist der große Riese, der die Wanderer nur auf seinem Schatten über den Fluss trägt? Warum führt das Gold der Weisheit, wenn es zerstückelt wird, in einem Fall zum Tode, und im anderen Fall zur Erleuchtung? Wer sind die Könige im Mysterientempel? Die seminaristische Arbeit ist darauf angelegt, zu einem lebendigen Erleben und Durchdringen der Bilderwelt in Goethes Märchen zu gelangen.

Inhalt des Märchens:

Goethe beschreibt in wunderschönen Märchenbildern, wie der strebende Mensch durch einen Entwicklungsweg die innere Freiheit erlangt. Von der schönen Lilie, der Repräsentantin des Freiheitsreiches, trennt ihn der Strom der Leidenschaften, der über die Ufer getreten ist. In einem unterirdischen Mysterientempel erhält er die Insignien der Könige: vom goldenen König die Weisheit, vom silbernen die Schönheit und vom ehernen die Stärke. Was muss passieren, damit die grüne Schlange sich in eine Brücke verwandelt, die über den Strom ins Reich der schönen Lilie führt?

Seminarleiter:

Caspar von Loeper (Märchenerzähler, Storyteller)
Catherine Ann Schmid (Schauspielerin, Sprachgestalterin)

Veranstaltungsort:

Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum
Postfach,
CH-4143 Dornach bei Basel
Schweiz
Tel. +41 61 706 43 82
Fax. +41 61 706 44 28
ssw@goetheanum.ch, ssw.goetheanum.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>