Märchenausbildung

Ausbildung in der Kunst Märchen zu erzählen

sterntaler

Sterntaler, Adrian Ludwig Richter, 1862

„Was vor uns liegt und was hinter uns liegt sind
Kleinigkeiten gegenüber dem, was in uns liegt . . .

. . . und wenn wir das was in uns liegt nach draußen
in die Welt tragen, geschehen Wunder.”

Henry David Thoreau

. . .

Das Handwerk der Märchenerzähler:

  • Wie erarbeite ich mir ein Märchen?
  • Wie schaffe ich eine märchenhafte Stille?
  • Wie erzähle ich mit innerer Beteiligung und Lebendigkeit?
  • Wie baue ich eine Beziehung zu den Zuhörern auf?
  • Wie finde ich einen authentischen Erzählstil?
  • Wie werden innere Bilder lebendig?
  • Wie wird das Erzählen in Bildern zur Kunst?

 

Themen der einzelnen Märchenseminare:

 

1) Einführung in das freie Erzählen – keltische Erzählkunst

Wie lerne ich ein keltisches Märchen? Wie arbeite ich mit der Stille? Wie wird das Erzählen in Bildern zum Erlebnis?

 

2) Die Kunst des Spontanen Erzählens

Wie erzähle ich aus dem Stehgreif oder in eigenen Worten eine Geschichte?  Wie wird die Bilderwelt der Märchen für die Zuhörer lebendig?

 

3)  Märchen der Brüder Grimm

Zur Winterszeit, als einmal ein tiefer Schnee lag, musste ein armer Junge hinausgehen und Holz auf einem Schlitten holen. Wie er es nun zusammengesucht und aufgeladen hatte, wollte er, weil er so erfroren war, noch nicht nach Haus gehen, sondern erst Feuer anmachen und sich ein bisschen wärmen. Da scharrte er den Schnee weg, und wie er so den Erdboden aufräumte, fand er einen kleinen goldenen Schlüssel. Nun glaubte er, wo der Schlüssel wäre, müsste auch das Schloss dazu sein, grub in der Erde und fand ein eisernes Kästchen. Wenn der Schlüssel nur passt! dachte er, es sind gewiss kostbare Sachen in dem Kästchen. Er suchte, aber es war kein Schlüsselloch da, endlich entdeckte er eins, aber so klein, dass man es kaum sehen konnte. Er probierte, und der Schlüssel passte glücklich. Da drehte er einmal herum, und nun müssen wir warten, bis er vollends aufgeschlossen, und den Deckel aufgemacht hat, dann werden wir erfahren, was für wunderbare Sachen in dem Kästchen lagen . . . .

  • Einführung in die Erzählkunst
  • Lebendige Märchenbilder erzeugen
  • Wahrheit und Weisheit in den Märchen der Brüder Grimm

 

4) Märchen vom Tod und neuen Leben

“Alles verändert sich, aber dahinter ruht ein Ewiges.” (Goethe)

Welche Wahrheiten von Tod und neuem Leben werden durch die Märchen erlebbar? Was wird von den Märchen selbst ausgesprochen? Der Tod taucht in den Märchen der verschiedenen Völker immer wieder aufs neue auf, manchmal als Gestalt, und manchmal in einem Märchenbild verkleidet. Im Seminar werden Märchen aus aller Welt und Märchen der Brüder Grimm erzählt.

 

5) Bildsprache der Märchen

Wahrheiten können wir rein gedanklich oder in Form von Bildern ausdrücken. Auf der ganzen Welt haben die verschiedenen Völker bedeutsame Weisheiten in der Bildersprache der Märchen und Geschichten von Generation zu Generation weitergegeben. Erst durch die Bildsprache der Märchen wird diese Weisheit in einer tieferen Schicht für die Zuhörer erlebbar.

Was bedeutet die Bidsprache der Märchen?
Welche Wahrheiten werden in den Märchenbildern ausgesprochen?
Wir werden die Märchen und deren Bildsprache bewegen, ohne ihnen durch eine rein intellektuelle Deutung die Kraft zu nehmen

 

6) Fortgeschrittene Erzählkunst – Märchen aus dem Osten . . .

Als Märchenerzähler werden wir die Schauspielmethode von Michael Tschechow anwenden, wobei wir die äußeren Gesten zurücknehmen und verinnerlichen. Das führt äußerlich zu einer märchenhaften Stille bei einer innerlichen Aktivität und Lebendigkeit, die für die Zuschauer erlebbar wird.

mit Märchen aus dem Osten: Russland, Indien, Japan, etc . . . .

 

7) Pädagogische und therapeutische Gesichtspunkte des Märchenerzählens

Wie wirken die Märchenbilder therapeutisch? Wie werden sie pädagogisch eingesetzt? Welche Märchen sind für welches Alter geeignet?

 

8) Nordische Mythologie (die Edda)

Die Nordischen Mythologie aus der Edda in Prosa wird durch ein Erleben des Stabreimes und durch geschichtliche und geisteswissenschaftliche Hintergründe ergänzt.

 

9) Afrikanische Märchen

Fortgeschrittene Erzählkunst anhand der Afrikanischen Märchen. In Berlin findet dieses Seminar im Zeitraum der 26. Berliner Märchentage 2015 statt, die sich voraussichtlich mit dem Thema “Afrika” beschäftigen.

 

10) Fortgeschrittene Erzählkunst II und Gestaltung einer Aufführung

Intensive Vorbereitung auf die letzte öffentliche Aufführung

 

Öffentliche Märchenabende:

Öffentliche Märchenabende gibt es während der gesamten Ausbildung. Die Anzahl der Auftritte richtet sich nach der Bereitschaft der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Jahrgang 2013/2014 in Berlin hat folgende Auftritte gestaltet:

Märchen von Verwandlung und Weisheit, Studentenwohnheim Bornstr. 11, Berlin
Märchen von Mut und Überwindung, Studentenwohnheim Bornstr. 11, Berlin
Märchen aus aller Welt mit einer Moderation von KultRon vom Märchen.Radio, Domaine Dahlem, Berlin
Abschlussabend: Das Zauberpferd aus 1001 Nacht und andere Märchen aus aller Welt, Christengemeinschaft Prenzlauer Berg, Berlin

 

Was Teilnehmende gesagt haben:

Für mich als Musikpädagogin und Musiktherapeutin eine sehr kreative Ausbildung, die äußerst viel Freude gemacht hat und sehr weiterzuempfehlen ist und die eigene Persönlichkeit ausgesprochen bereichert.
Gabriele Keppler

Mich hat am meisten die dialogische Führung der Ausbildung beeindruckt, die im Fluss der Seminarwochenenden unweigerlich zu einer Selbstwirksamkeit des Einzelnen und der ganzen Gruppe führte. Hier ist die konsequente Ermutigung Programm und am Ende steht die entfaltete, individuelle Erzählweise jedes Teilnehmers.
Ulrike Kostal

Ich habe entdeckt, wie viel Freude es macht, Geschichten auch vor größerem Publikum frei zu erzählen, habe durch die kreativen Übungen in den Seminaren meine eigene Kreativität und eine gewisse Leichtigkeit kennen gelernt. Ich habe von der Ausbildung sehr profitiert, weil ich eine neue Seite an mir entdecken konnte.
Edith Vieth

 

Weitere Informationen:

Zertifikat:

Nach Abschluss der Ausbildung wird ein Zertifikat ausgestellt

Anmeldung:

Caspar von Loeper
Witzlebenstr.30
14057 Berlin
Tel.: 01520 7757311
Email: caspar.loeper [@ } posteo.de

Die Termine der Märchenausbildungen:

Die genauen Termine der Märchenerzählerausbildung in Berlin finden Sie hier . . .

Eine Märchenerzählerausbildung im Vogelsberg bei Fulda in Hessen ist in Planung. Demnächst erscheinen weitere Informationen.

Verteiler:

Wenn Sie via email über Märchenaufführungen und Seminare informiert werden möchten, können Sie in einen der folgenden Verteiler aufgenommen werden:

- Aufführungen und Märchenseminare in Berlin
- nur Aufführungen in Berlin

- Aufführungen und Märchenseminare im Raum Nürnberg / Erlangen

- Aufführungen und Märchenseminare im Raum Stuttgart

Bitte geben Sie im Kontaktformular an, in welchem Verteiler Sie aufgenommen werden möchten.

 

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich)

Betreff

Nachricht

Aufgrund eines sozialtherapeutischen Märchen- und Theater Projektes in den USA mit geistig behinderten Erwachsenen findet zur Zeit in Deutschland keine Märchenausbildung statt. Das letzte Märchenseminar wird im Juli 2016 stattfinden.

Aus dem Archiv:

Die Märchenerzählerausbildung 2013/2014 finden Sie hier . . . .

Die Märchenerzählerausbildung 2012/2013 finden Sie hier . . . .

Facebook – Seite zu Märchen:

https://www.facebook.com/pages/Kunst-des-M%C3%A4rchenerz%C3%A4hlens/701772716572867?ref=hl

 

2 Antworten auf Märchenausbildung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>